Die Anfänge

des Gästehauses

Seit vielen Generationen befindet sich der heutige Winneburger Hof nun in Familienbesitz. 1965 haben die Eltern der heutigen Eigentümerin, Robert und Rita Andre, geheiratet und das elterliche Weingut übernommen. Zwei Jahre später startete der Gästebetrieb – zunächst mit zwei Gästezimmern.

1974 wagte das junge Paar, das zwischenzeitlich zwei Töchter bekommen hatte, eine erste Erweiterung des Winzerbetriebs durch den Bau eines neuen Weinkellers und Wirtschaftsgebäudes. Dabei entstanden auch moderne Gästezimmer mit Duschen – ein absoluter Komfort in der damaligen Zeit. Die familiäre Willkommensatmosphäre und der Zuspruch der Gäste ermunterte die Winzerfamilie, den Gästebetrieb weiter zu intensivieren. So wurde das Gästehaus 1979 um Ferienwohnungen und Apartments sowie Gästezimmer mit Dusche und WC erweitert.

10 Jahre später richteten Rita und Robert Andre im Erdgeschoss des Hauses eine gemütliche Straußwirtschaft ein, in der Hausgäste und Urlauber aus Ernst/Mosel und Umgebung die selbst erzeugten Weine genießen konnten.

Nach schwerer Krankheit in den 90er Jahren und Tod von Robert Andre im Jahre 2003 wurde der Winzerbetrieb aufgegeben. Rita Andre führte nun alleine das Gästehaus weiter und stellte es komplett auf das Angebot von Ferienwohnungen um. Nachhaltige Renovierungen sorgten immer dafür, dass das Gästehaus stets auf hohem Niveau gehalten wurde. Zahlreiche Stammgäste schätzen es bis heute.

Anfragen


Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck